home

das Gebäude

 

Über die Geschichte des Gebäudes mit der ehemaligen Hausnummer 21 ist nur wenig bekannt. Über das Baudatum kann nur spekuliert werden. In der Franziszeischen Landesaufnahme (1806 - 1869) ist das Gebäude schön zu erkennen (Bild 1).

Es gehört der Herrschaft Kohfidisch. Von 1861 bis 1871 ist der Stuhlrichter (Vorsteher eines Gerichtsbezirkes) für den Fidischer Bezirk hier untergebracht. Im Jahr 1905 schenkt Graf Georg Erdödy das Gebäude der Gemeinde Mischendorf. Von nun an befinden sich Matrikelamt, Notariat und Kindergarten darin. Auch das Postamt wird hier eingerichtet.

Nachdem das Gebäude nicht mehr den Bedürfnissen entspricht, und auch nicht zu sanieren ist, faßt im Jahr 1978 der Gemeinderat den Beschluß, unweit der Volksschule ein neues Gemeindezentrum zu bauen. Das neue Gemeindezentrum wird im Mai 1982 feierlich eröffnet. Im Jahr 1986 steht das alte Gebäude leer. Gemeindeamt, Kindergarten und Postamt sind nun im neuen Gemeindezentrum untergebracht (Bild 2).

In den Jahren 1990 und 1991 wird das halbverfallene Gebäude um nahezu 8 Mio. Schilling mustergültig renoviert und um einen 300 Personen fassenden Saal samt Sanitäranlage erweitert. Das Dorfzentrum Mischendorf beherbergt nun einen schmucken Veranstaltungssaal, ein gemütliches Café - Restaurant und ein uriges Kellergewölbe. Im Sommer kann der schöne Arkaden-Innenhof genutzt werden. Geheizt wird umweltschonend mit einer Wärmepumpenanlage (Bilder 3, 4 und 5).